SPD Biebrich
Sozial. Engagiert. Vor Ort.

Pressespiegel:

31. Mai 2014

Ortsbeirat Biebrich befasst sich mit Geothermie und Straßenbegleitgrün

Kerstin Prosch (Wiesbadener Kurier/ Tagblatt) zu Aktuellem aus dem Biebricher Ortsbeirat

BIEBRICH - Ortsvorsteher Kuno Hahn (SPD) freut sich: „Für den Spielplatz am Schlosspark bekamen wir einen Spielplatzwärter genehmigt.“ Er werde sich auch um die Toilettenanlagen kümmern, was positiv zu bewerten sei.

Foto: privat: Ortsvorsteher Kuno Hahn überreicht im Hof der Evangelischen Hauptkirche Biebrich Pfarrerin Claudia Strunk einen Scheck in Höhe von 3000 Euro. Es ist ein Zuschuss für die Sanierung der Orgel.

Auf Antrag der Grünen forderte der Ortsbeirat die Stadt auf, sich dafür einzusetzen, dass künftig wieder Blutspendetermine in Zentral-Biebrich durchgeführt werden können. Dafür nötig seien Räume, die an mehreren Terminen pro Jahr ab dem frühen Nachmittag zur Verfügung stehen.

Einen Sachstandsbericht wollen die Stadtteilpolitiker zu den Geothermieuntersuchungen haben. Die Stadt soll vor allem zwei Fragen beantworten: Welche Auswirkungen hat eine Geothermieanlage auf Biebrich? Und wann und wie werden die Bürger darüber informiert? Dies beschloss der Ortsbeirat auf Antrag der Grünen.

Der SPD missfällt das Straßenbegleitgrün in der Biebricher Allee zwischen dem Herzogsplatz und der Autobahnauffahrt. Auf ihren Antrag hin sprach sich der Ortsbeirat dafür aus, dass die Hecken analog der Allee zwischen 2. Ring und Fischerstraße entfernt werden sollen.

Ebenfalls auf Antrag der SPD verlangt der Ortsbeirat Informationen über den aktuellen Sachstand des Umzugs des Kinderhorts Villa Kunterbunt auf das Gelände der Diesterwegschule. Die Stadtteilpolitiker möchten außerdem wissen, was dann mit dem freien rund 6000 Quadratmeter großen Grundstück geplant ist. Ein Bürger machte im Ortsbeirat seinem Ärger darüber Luft, dass die Bank an der Bushaltestelle Tannenstraße von Spätheimkehrern gerne für einen letzten Drink genutzt wird. „Die Bank sieht mittlerweile aus, als ist sie für den Sperrmüll“, beklagte der Mann.

Eine Bürgerin rügte, dass die Straßeneinläufe im Bereich der Schule nicht regelmäßig gereinigt werden, weil Autos darüber geparkt sind. Sie forderte, vor der Reinigung ein Halteverbot zu erlassen. Wie ein Vertreter der Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW) ausführte, sorge es in der Bevölkerung für Unfrieden, wenn ELW ein Halteverbot aufstelle und Fahrzeuge abschleppen lasse, um die Straßeneinläufe reinigen zu können.

Link zum Artikel:
http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/stadtteile-wiesbaden/biebrich/ortsbeirat-biebrich-befasst-sich-mit-geothermie-und-strassenbegleitgruen_14186417.htm

SPD Biebrich

Sitemap